• Am Hanse Viertel, Gerhofstraße 2, 20354 Hamburg
  • Info
  • 040 - 30 70 69 42

Abdominoplastik - Bauchdeckenplastik Hamburg

Behandlung

Bauchdeckenplastik

OP Dauer120 min
Narkose / AnästhesieVollnarkose
Klinikaufenthaltüber Nacht
Nachbehandlung3 Termine
Arbeitsfähignach 2 - 3 Wochen
Fadenentfernung10 - 14 Tage
Gesellschaftsfähig in10 Tage
Kontrolluntersuchungennach 1 Woche, 2 Wochen, 8 Wochen, 6 Monaten

Was Sie zum Thema Bauchdeckenplastik (Abdominoplastik) wissen sollten.

Durch Übergewicht, Schwangerschaft und Geburt kommt es zu einer ausgeprägten Dehnung der Bauchhaut und der darunter gelegenen Muskulatur. Mit intensivem Sport und einer kalorienbewussten Ernährung kann das zugenommene Gewicht wieder abgebaut werden, häufig bildet sich aber weder die einmal überdehnte Haut noch die überdehnte Muskulatur vollständig zurück.

Der Grad der Rückbildungsfähigkeit hängt im wesentlichen von genetischen Faktoren ab und ist durch Sport nicht vollständig kompensierbar. Ein guter Indikator hierfür sind die sogenannten „Dehnungsstreifen" der Haut, die auch als „Schwangerschaftsstreifen“, bezeichnet werden. Eine verstrichene Taille sowie eine hängende Hautpartie im Unterbauchbereich, knapp oberhalb des Schambeins, sind die Folge. Die erschlaffte Bauchmuskulatur wird durch die inneren Organe nach vorne gedrückt: es resultiert eine kugelige Bauchform.

In den Sommermonaten und beim Sport können durch die überschüssige Haut in der Bauchhautfalte „feuchte Kammern“ entstehen mit Rötung, Geruchs- und Ekzembildung.
Im Gegensatz zur reinen Bauchhautstraffung wird bei einer Abdominoplastik neben der überschüssigen Haut auch die auseinandergewichene und erschlaffte Muskulatur wieder gestrafft.

Der für den Eingriff notwendige Schnitt wird in die Bikinizone gelegt, sodass wieder ein glatter ästhetisch schlanker Bauch entsteht. Die Narbe verläuft knapp oberhalb des Schamhügels und ist auch in den Sommermonaten und am Strand unproblematisch durch die Bademode zu bedecken.

Die OP dauert ungefähr zwei Stunden und wird in Vollnarkose durchgeführt. Nach der OP ist in der Regel eine Übernachtung in der Klinik empfehlenswert. Zur Formung empfehlen wir das Tragen eines Stützmieders für die ersten sechs Wochen nach der Operation. Die Entfernung der Fäden erfolgt nach ein bis zwei Wochen.

 

 

Bauchdeckenplastik

  • OP nur in zertifizierten Krankenhäusern - rund um die Uhr Überwachung
  • Durchführung der Operation in Vollnarkose
  • Verwendung von selbstauflösenden Fäden, nur Fadenkappung (Enden werden gekappt)

Sie haben noch Fragen zu dem Thema Bauchdeckenplastik?

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch- auch die Fragen, die Sie vielleicht noch gar nicht hatten, die aber wichtig für Sie zu wissen sind!

Unser Experte für Bauchdeckenplastik in Hamburg, Dr. med. Timo Bartels, berät Sie gern und hilft Ihnen offene Fragen zu klären.

 

Nach dem geänderten Heilmittelwerbegesetz vom 01. April 2006 ist eine "vergleichende Darstellung des Körperzustandes (...) vor oder nach den Anwendungen" verboten. Aus diesem Grund, können wir Ihnen leider keine Darstellung präsentieren.
Wenn Sie einen Eingriff in Erwägung ziehen, vereinbaren Sie bitte einen Beratungstermin mit uns. Wir werden Sie dann über individuelle Behandlungsmöglichkeiten und deren Risiken informieren. Auch stehen Ihnen dann unsere Foto-Dokumentationen zur Verfügung!

Qualitätssicherung

myBody® Qualitätssiegel - 8343_HH

Das myBody® Qualitätssiegel zeichnet Einrichtungen der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie mit einem nachweisbar hohen Qualitätsanspruch aus.

Finanzierung

medipay: OP-Finanzierung in monatlichen Raten

Zusammen mit unserem Partner KiwiMedical, können wir Ihnen die Finanzierung Ihrer Operation in komfortablen Teilzahlungen ermöglichen.